Bettingen Energiestadt

Um das Label Energiestadt zu erhalten, muss eine Gemeinde 50% ihres energiepolitischen Handlungspotenzials ausschöpfen.
Bettingen erreichte 2012 einen Anteil von 61%.

Zu den Bettinger Vorzeigeprojekten zählen:

  • Bei neuen Gebäuden ist der Minergie-Standard Pflicht. Für Neubauten nach Minergie-PStandard und für Sanierungen nach Minergie-Standard erlaubt der Nutzungsplan eine Erhöhung der Nutzungsziffer um 10%.
  • Das ÖV-Angebot ist gut ausgebaut und umfasst neben dem Linienbus auch ein Ruftaxi sowie Nachtbusse am Wochenende.
  • „„Verkehrsberuhigende Massnahmen werden flächendeckend umgesetzt.
  • Die Gemeinde fördert die energetische Nutzung von Abfällen. Pro Person und Jahr werden rund 120kg Grünabfälle in der Vergärungsanlage zu Biogas verwertet.

Faktenblatt Bettingen Energiestadt (2013), PDF, 1.1 MB, nicht barrierefrei

Website Bettingen Energiestadt