Heizen, kühlen, beleuchten

Die Produktion von Wärme und Kälte energieeffizienter zu gestalten, ist ein wichtiges Ziel auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft.
Um Ressourceneffizienz geht es in einigen vom Kanton Basel-Stadt unterstützten Projekten, die sich mit den Themen Wärme, Kälte und Beleuchtung befassen.

Beleuchtung

Fassade des Verkaufslokals von Transa am Aeschengraben

Energieeffizienz in der Beleuchtung war vor wenigen Jahren noch ein Novum.

Am Aeschengraben wurde im Jahr 2010 ein Verkaufslokal - das erste in Basel-Stadt - vollständig mit LED ausgestattet.

nach oben

Heizungstechnik

Die Forschung entwickelt laufend neue Technologien, die für die auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft von Bedeutung sein können. Der Kanton Basel-Stadt bietet auch für Heizungstechnologien ein Testumfeld, in dem u.a. die Markttauglichkeit überprüft werden kann.

nach oben

Thermische Nutzung des Rheins

Ansicht der Basler Stadtkulisse ab Rheinbord mit Schild und Wassertemperaturanzeige 18°

Der Rhein ist eine Energiequelle, aber nicht nur hinsichtlich Wasserkraft. Für Quartiere in Rheinnähe könnte es attraktiv und effizient sein, das Rheinwasser thermisch zu nutzen - zum Wärmen und Kühlen der Häuser.

Eine Potenzialstudie legt die Details offen.

nach oben