Effiziente Fassaden

Fassaden haben energetische und ästhetische Funktionen - aus Sicht der energetischen Nutzung haben sie ein grosses Entwicklungspotenzial.

Fassadenmodule

Ein Fassadenteil wird von einem Kran über ein Haus gehoben.

Eine Möglichkeit, Altliegenschaften effizient zu sanieren, ist der Einsatz vorgefertigter Fassadenmodule, in die Komfortlüftung, Fenster und Isolation bereits eingearbeitet sind.
Für dieses Projekt werden geeignete Gebäude in Basel gesucht, bei denen sich ein grossflächiges Einpacken der Fassaden lohnt.

Hochleistungsdämmputz

Ein Handwerker trägt eine schaumige Masse an eine Wand auf.

Der Aerogel-Dämmputz erreicht mit wenigen Zentimetern Dicke eine erstaunliche Dämmleistung.
Für dieses Projekt werden insbesondere Gebäude gesucht, bei denen die Balance zwischen energetischer Sanierung und Rücksicht auf bestehende Gebäudestrukturen ein Thema ist.

Solarfassade

Fassade eines Gebäudes im Gundeldingerfeld, welches mit blauen und ockerfarbenen PV-Modulen bestückt ist.

Nicht nur Dächer, auch grosse Fassadenflächen lassen sich für die Gewinnung von Solarstrom nutzen - mit farbigen Solarmodulen. So entsteht ein mehrfacher Nutzen: Energietechnik stützt Ästhetik und umgekehrt.
Für dieses Projekt werden geeignete Gebäude gesucht, deren Fassaden sich durch eine gute Sonnenexposition auszeichnen.

Geländer mit Grätzelzellen

Grätzelzellen - auch Farbstoffsolarzellen genannt - sind eine neu entwickelte Möglichkeit, um Lichtenergie in elektrische Energie umzuwandeln. Bis jetzt sind damit jedoch noch kaum Erfahrungen gesammelt worden. In einem Pilotprojekt werden nun die Erträge solcher Grätzelzellen an einer Balkonbrüstung eines Einfamilien-hauses erfasst und ausgewertet.